<-- Script for Gempages? --> Ask support, if code is otimizable or even necessary -->
4,95/5 basierend auf 975+ Bewertungen

1 Produkt = 1 kg weniger Ozean Plastik | Kostenloser Versand in 🇩🇪🇦🇹

Dein Warenkorb

Du bist in bester Gesellschaft! Über 10.000 Gleichgesinnte

Dein Warenkorb sieht ziemlich leer aus

Rund um die Koralle - Part 2

Rund um die Koralle - Part 2

5 Minuten Lesezeit

Letzte Woche haben wir mit unserer Reihe zum Thema Korallen begonnen und grundlegende Dinge über die Korallen erzählt. Wir möchten dich auf dieser dreiwöchigen Themenreihe hier auf dem Blog etwas tiefer in das Thema mit hineinnehmen, damit du verstehst, warum wir uns für unser neues Projekt genau für den Schutz dieser Meeresbewohner entschieden haben und welches Projekt du mit deinem Beitrag genau unterstützt.

Wenn du den Artikel letzte Woche verpasst hast, schau gerne hier nochmal rein. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Wenn du den Artikel nicht verpasst, sondern aufmerksam gelesen hast, könntest du für unser spannendes Korallenquiz einen kleinen Wissensvorteil haben. Du findest das Quiz am Ende des Blogartikels. Viel Spaß! 

Nun starten wir gemeinsam rein in den Artikel und zeigen dir unser neues Herzensprojekt, womit wir durch unser Coral project ab 18.5. die wundervollen Meereslebewesen der Korallen unterstützen werden.

Warum Korallen wichtig sind

Wichtigkeit von Korallen für andere Meeresbewohner



Korallen dienen Raubfischen als Brut- und Schlafplatz, sowie als Tagesversteck


Korallen sind bewohnt von Krabben, Krebsen, Schnecken, Muscheln, Würmern und sind somit Nahrungslieferant für viele Fischarten



Korallen dienen auch als direkte Nahrungsquelle für einige Fische, wie zum Beispiel für den Papageienfisch 


Haie fressen schwache und kranke Fische und regulieren den Bestand der Fleischfresser. So überleben mehr Algenfressende Organismen.

Korallen



Die Korallen bieten den Küsten Schutz! Ohne Sie wären viele tropische Inseln und deren Küsten schnell abgetragen.


Der Fischreichtum der Korallenriffe stellt die Lebensgrundlage von Millionen von Menschen, gerade auch in Entwicklungsländern dar.


Auch vom Tourismus in tropischen Ländern leben Millionen von Menschen. Gehen die Riffe kaputt, werden auch viele Strände und damit die Touristen verschwinden. Aber auch in Deutschland verdienen Reiseveranstalter und Sportausrüster viele Millionen mit Tourismus zu tropischen Regionen!



Riff Organismen haben ein noch weitgehend unerforschtes Potenzial zur Entdeckung und Gewinnung medizinischer Substanzen. Wertvolle Antibiotika, Herz-/Kreislaufsubstanzen, aber auch Wirkstoffe zur Behandlung von Krebs und Aids wurden bereits gefunden. Außerdem werden Korallenskelette zunehmend als verträglicher Knochenersatz verwendet.



Korallenriffe zeichnen die Klimageschichte unserer Erde auf, die man anhand des Chemismus des Korallenskelettes bis auf Jahre genau entschlüsseln kann. Sie sind damit eine wichtiger Klimamonitor, der unser zukünftiges Klima besser vorherzusagen hilft. Außerdem bilden Riffe durch ihre chemische Ausgleichswirkung ein wichtiges Glied in den Klimaprozessen unserer Erde.

Dreh- und Angelpunkt Indonesien

Unsere Herzensprojekte haben sich bisher immer in Indonesien abgespielt. Auch weil hier der Sitz unseres Clean-Up Projekts ist und unser Dominik eine besondere Verbindung zu Bali hat, worauf die Gründung von Oceanmata folgte. Denn hier hat damals alles begonnen.

Egal ob unser Turtle Project oder das Dolphin Project, wir unterstützen schon seit längerem mit deiner Hilfe bedrohte Arten auf Bali.

Indonesien hat ein tropisches Unterwassergebiet, welches ein besonders vielfältiges Ökosystem aufweist. Um dieses zu schützen, haben wir uns mit einer tollen Organisation zusammen getan. 

Die Foundation Eco SystemImpact hat ihr Projekt auf zwei unbewohnten Inseln bei Sumatra aufgebaut. Aufgrund ihrer Entfernung von Simeulue und dem Festland Sumatras, haben die Inseln Babi und Lasia ein sehr gesundes Ökosystem in tropischen Gewässern.

Dort leben viele verschiedene Meeresbewohner, wie zum Beispiel Karettschildkröten, Lederschildkröten und Grüne Meeresschildkröten, Adlerrochen, oder Schwarzspitzen-Riff Haie. Diese und andere Lebewesen sind abhängig von den Korallenriffen. Und zwar von gesunden Korallenriffen.

EcosystemImpact

Für welche Foundation haben wir uns entschieden?

Wir haben uns nach langer Recherche entschieden, die Foundation EcosystemImpact mit unserer Coral Edition zu unterstützen. Neben vielen Faktoren sind uns die Menschen hinter den Organisationen sehr wichtig. Auf persönlichem Level hat es sofort gepasst, denn Jane, die Gründerin der Foundation, ist einfach ein unfassbar sympathischer Mensch. 

Noch dazu ist die Organisation eben in Indonesien tätig und auch direkter Partner der Turtle Foundation die wir mit unserem Turtle Project ja bereits unterstützen. Die Organisation arbeitet super transparent und nachhaltig in dem, was Sie tun und es gibt ein umfassendes Verständnis für das Grundproblem rund um den Schutz der Korallen. 

Aufgrund von fehlender monetärer Unterstützung kann EcosystemImpact derzeit mit dem Korallenschutzprojekt nicht weiter machen, denn es fehlen eben schlichtweg Gelder.

Wir freuen uns an der Stelle sehr, der Hebel sein zu dürfen, der EcosystemImpact fehlt, um das so wichtige Schutzprojekt wieder aufnehmen zu können! 

Was macht EcosystemImpact?

EcosystemImpact hat erkannt, dass es nichts bringt nur neue Korallen zu pflanzen, wenn diese letztendlich wieder zerstört werden und sich an den Grundbedingungen vor Ort nichts ändert. Denn das Gebiet unterliegt illegalen und zerstörerischen Fischereimethoden, wie z.B. der Bomben- und Kompressionsfischerei, oder auch Verankerung, was die Korallen Riffe immer weiter zerstört.

EcosystemImpact greift das Problem daher direkt an der Wurzel und betreibt nicht nur Symptom-Bekämpfung. Die Foundation entwickelt ein innovatives, gemeinschaftliches sowie nachhaltiges Ranger- und Fischereiprogramm, um positive Beziehungen sowohl mit der lokalen Regierung als auch mit Fischergruppen aufzubauen.

Durch die Aufklärungsarbeit der Bevölkerung und der Regierung soll den Korallen ein dauerhafter Schutz gewährleistet werden. Sie arbeiten mit Fischern, traditionellen Fischereigruppen (den Pangilma Laot) und der Marine zusammen, um die Effizienz der Ressourcen zu maximieren und am Ende gemeinsam als Kollektiv nachhaltige Ergebnisse zu erzielen. 

EcosystemImpact TeamEcosystemImpact Team

Der Fokus der Foundation liegt also einmal auf der Neubepflanzung der Riffe

mit an Land herangezogenen neuen Korallen

&

auf der Aufklärungsarbeit/ Bildung der Menschen vor Ort.

« Zurück zum Blog